DiTiB
Projekte

Wir brauchen DICH für UNS!

Für Duisburg-Marxloh stellen sich im Hinblick auf den vermehrten Zuzug von Zuwandern aus unterschiedlichen Ländern neue Herausforderungen, deren Bewältigung eine „Durchmischung" aller Beteiligten im Stadtteil zum Ziel hat. Besonders Kinder der neu zugezogenen Familien werden mit Belastungen konfrontiert, die sie an ihrer Entwicklung hindern können. Teilhabe und gesellschaftliche "Normalität" ist in diesem Kontext für diese Kinder ein wichtiger Bedarf, der angesichts der Belastungen schwer herzustellen ist.

Im Projekt "Wir brauchen DICH für UNS" sollen die Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, dass die in Marxloh lebenden Familien unterschiedlicher Nationen ihre gemeinsamen Probleme und Interessen erkennen um gemeinsam zu einem friedlichen Miteinander beizutragen.

Dabei sollen Kinder, die trotz erschwerter Bedingungen Perspektiven für sich gefunden haben (einen guten Abschluss, Beruf, u.ä), als Vorbilder dienen und zeigen, dass durch einen konstruktiven Umgang mit ihrem Schicksal eine Verbesserung der Lebenssituation erreicht werden kann.

 

 Projektpartner:

Georgswerk Duisburg e.V.                                                                                        Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Projektleitung 

Runder Tisch Soziale Dienste e.V.                                                                             Gülhanim Sahin                                                       

Tausche Bildung für Wohnen e.V.                                                                             0203 / 578984-14

DITIB Merkez-Moschee e.V.    

                                                                                                                                       

 ________________________________________________

ALMAN

Akzeptant fördern - Loyalität stärken - Migration akzeptieren - Anerkennung zeigen - Neues annehmen

Ein Projekt zur Migration, Religion und Integration

Das Projekt „ ALMAN“ soll im Kontext einer Anerkennungskultur tendenziell integrationskritischen Personen und Multiplikatoren Faktenwissen über Migration/Integration und Religion vermitteln. Primäre Zielgruppe sind diejenigen Mitglieder der Aufnahmegesellschaft, die bisher keine Gelegenheit hatten, durch persönliche Erlebnisse ihre Unkenntnis und ihre Vorurteile gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund zu überwinden. Unterstützt durch starke Bilder und Emotionale Botschaften sollen zielrelevante Lerninhalte in der Moschee, der BS und an anderen Orten des Dialogs die Teilnehmenden zu einer nachhaltigen Erfahrung führen.

 

Projektzeitraum 1. September 2015 bis 31. August 2018

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Projektleitung                                  

Hülya Ceylan    0203 / 578984 - 13 

 

ALMAN4  ALMAN2  ALMAN1  ALMAN3   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
telefon